Altfragen für den Psychologie Aufnahmetest 2024

in Wien, Graz, Innsbruck und Salzburg - Altfragen und weitere wichtige Informationen

Altfragen, Beispielaufgaben & Übungen

Die Auseinandersetzung mit Altfragen und Beispielfragen zum Psychologie Aufnahmetest ist eine der effektivsten Lernmethoden, die man wählen kann. Zum einen wird man vertrauter mit dem Aufbau der Aufgabenstellung und weiß genau, wie man lernen sollte. Und zum anderen sind Prüfungsfragen oft nach einem ähnlichen, wiederkehrenden Muster gestaltet und es kann vorkommen, dass einige Fragen nahezu identisch mit jenen aus den Vorjahren sind. In diesem Artikel wollen wir uns deshalb ansehen, wie die Fragen in den letzten Jahren gestellt wurden, und worauf es in jedem der drei Teile (Theorieteil, Methodenteil, Englischteil) ankommt.

A. Theorieteil (Skript)

Im Theorieteil ist es wichtig, genau gelernt zu haben, da die Fragen sehr ins Detail gehen – auch Diagramme und Experimente sind relevant. Es kann vorkommen, dass Antwortmöglichkeiten geboten werden, die vertraut und richtig klingen, aber nur stellenweise korrekt sind oder einem anderen Kontext zugehörig sind. 

Beispielaufgabe: 

Welche der folgenden Aussagen zur Theorie der Sozialen Identität nach Tajfel und Turner (2004) ist/sind korrekt?

Es müssen keine Jahreszahlen gemerkt werden, da diese zwar zum Teil in der Aufgabenstellung enthalten sind, um die Studie oder andere Referenzen zu kennzeichnen, aber nie falsch sind. Daher reicht es aus, wenn man diese in Karteikarten als Erinnerungsreiz aufnimmt, aber nicht aktiv wiederholt.

Die Aufgabenstellungen verlangen keine wörtlichen Formulierungen aus dem Skript, sondern vielmehr das Verständnis. Daher ist es wichtig, dass man nicht nur stumpf auswendig lernt, sondern auch Verständnis entwickelt.

Beispielaufgabe: 

Tom möchte sich für den Aufnahmetest im Fach Psychologie an der Uni Wien vorbereiten. Obwohl es schon seit langem sein Traum ist, einmal Psychologie zu studieren und er sich über einen Studienplatz ungemein freuen würde, glaubt er leider fälschlicherweise, er sei wenig intelligent und befürchtet dementsprechend, im Test schlecht abzuschneiden. Wie gut die Chancen stehen, dass Tom seinen Vorsatz dennoch in die Tat umsetzen wird, lässt sich mit Hilfe der von Julian Rotter postulierten Verhaltensgleichung beschreiben: VPxsv = f (Exsv x VWsv) 

Welche der folgenden Entsprechungen für die einzelnen Komponenten der Gleichung ist/sind korrekt?

B. Methodenteil

Aufgaben im Methodenteil beinhalten drei Fragenkategorien:

Anwendung empirischer Methoden

In Aufgaben zur Anwendung empirischer Methoden geht es darum, Einführungen in statistische Verfahren zu verstehen und diese Informationen auf ein Beispiel anzuwenden. Da die Aufgaben recht lang sind, sollte man genug Zeit einplanen und es kann hilfreich sein, die Fragestellung zuerst zu lesen und danach den langen Text, um zu wissen, worauf man sich fokussieren sollte.

Beispielaufgabe: Anwendung empirischer Methoden

Psychologische Tests müssen Gütekriterien erfüllen, neben der Objektivität und der Validität ist die Reliabilität Rel eines der Hauptgütekriterien. Möchte man die Reliabilität eines Tests erhöhen, so ist es möglich, dies durch eine Verlängerung der Itemanzahl zu erreichen. Um zu untersuchen, wie sich die Reliabilität bei veränderter Itemanzahl verändert, verwendet man die sogenannte Spearman-Brown-Formel.

Spearman Brown Formel

Die neue Reliabilität sei mit Rel‘ und die Anzahl der Items nach Verlängerung mit n‘ ausgedrückt, bei k handelt es sich um den Faktor, um den der Test verlängert wurde.

Hat ein 10-item langer Test beispielsweise eine Reliabilität von 0,5, so beträgt seine Reliabilität nach Verdopplung der Itemanzahl Rel ‘= 2/3

Bei der Erstellung eines Tests nutzen Sie 28 Items und erhalten damit einen Reliabilitätswert von Rel=0,6. Da Sie einen höheren Wert erzielen wollen, verlängern Sie den Test um einige Items.

Welche der folgenden Aussagen ist/sind richtig?

Interpretation statistischer Ergebnisse, Tabellen und Grafiken

Fragen zur Interpretation statistischer Ergebnisse, Tabellen und Grafiken erfordern, dass man in der Lage ist, diese Elemente zu verstehen und die relevanten Informationen daraus zu gewinnen.

Beispielaufgabe: Interpretation statistischer Ergebnisse, Tabellen und Grafiken

Bei einer Untersuchung sollen unterschiedliche Therapieansätze im Hinblick auf ihre Wirksamkeit miteinander verglichen werden. Die Therapieansätze werden als Therapieansatz X, Therapieansatz Y und Therapieansatz Z bezeichnet. Untersucht wurde eine Stichprobe, die sich aus Kindern und Jugendlichen unter 18 Jahren, sowie aus Erwachsenen zwischen 20 und 40 Jahren und Erwachsenen zwischen 50 und 80 Jahren zusammensetzt. Gemessen wurde das Wohlbefinden anhand der Symptome der Personen vor Therapiebeginn sowie nach Antritt der Therapie. Entscheidend war dabei die Differenz der beiden Messungen.

Es zeichnete sich ab, dass Therapieansatz X der vielversprechendste für die Altersgruppe unter 18 Jahren war, jener Therapieansatz führte jedoch bei den anderen beiden Altersgruppen zur geringsten Verbesserung im Vergleich zu den anderen Ansätzen. Therapieansatz Y hingegen führte bei der Altersgruppe der 50-80-Jährigen zur größten Verbesserung der Symptome, die Kinder und Jugendlichen profitierten von diesem Therapieansatz jedoch am wenigsten. Das Befinden der 20-40-Jährigen sprach auf Therapieansatz Y gleich gut  an wie auf Therapieansatz Z, jedoch  war die Verbesserung bei den 50-80 Jährigen bei Ansatz Z am geringsten im Vergleich zu den anderen Altersgruppen.

Mithilfe welcher der folgenden Grafiken kann/können die gegebenen Daten darstellen?

Korrektes schlussfolgerndes Denken

Bei Fragen zum korrekten schlussfolgernden Denken geht es darum, logische Schlüsse aus gegebenen Informationen zu ziehen. Da die Aufgaben im Methodenteil recht ähnlich sind, ist es wichtig, mit dem Fragenpool zu lernen, um sich auf die Prüfung vorzubereiten.

Beispielaufgabe: Korrektes schlussfolgerndes Denken

Die Mengenlehre ist als grundlegendes Gebiet eines der wichtigsten Fachgebiete der Mathematik. Sie ermöglicht es, Teilmengen, leere Mengen, Schnittmengen und Vereinigungsmengen sowie Differenzen darzustellen.  Grafisch erfolgt dies beispielsweise mittels Venn-Diagrammen, auch die Verwendung von sogenannten Euler-Diagrammen ist möglich, diese eignen sich jedoch nicht dazu, alle möglichen Beziehungen zwischen den vorliegenden Mengen darzustellen, beispielsweise die Darstellung leerer Mengen ist so nicht umsetzbar. Daher bilden Venn-Diagramme die bekannteste Art der Veranschaulichung von Mengenrelationen. Ursprünglich wurden dadurch meist nur drei Mengen dargestellt, es besteht in diesem Fall also aus drei gleich großen, sich überlappenden Kreisen, es gibt jedoch zahlreiche Anpassungen und Erweiterungen, wodurch eine Reihe von Möglichkeiten besteht, um Mengenrelationen darzustellen. Weiters ist zu beachten, dass auch in der Mengenlehre mit bestimmten mathematischen Symbolen gearbeitet wird. Diese sind im Folgenden näher erläutert:

Diese Grafik zeigt A\B: Hier wird die Fläche von A, jedoch ohne die Fläche von B angegeben

Die folgende Grafik zeigt C∩C: Hier wird die Schnittmenge von C und D dargestellt

Diese Grafik zeigt C∪D: Hierbei wird die Vereinigungsmenge von C und D dargestellt

Welche der folgenden Abbildungen zeigt/zeigen die Menge (A∪B)∖(C∩D)?

C. Englischteil

Welcher Text im Teil zum englischen Sprachverständnis abgefragt wird, ist vor dem Test nicht bekannt. In den letzten Jahren wurde meist ein Text aus dem Fachmagazin Nature oder von der American Psychological Association verwendet.
Im Jahr 2022 wurde beispielsweise der Text „Can lab-grown brains become conscious?“ von dem Magazin Nature verwendet: Im Jahr 2021 ging es um den Test „Spotting the signs of mild cognitive impairment“ von der American Psychological Association.

Altfragensammlung

Es gibt leider keine offizielle Sammlung von vergangenen Fragen für den Psychologie Aufnahmetest. Eine exakte Veröffentlichung dieser Fragen wäre zudem ein Verstoß gegen das Urheberrecht der Testentwickler. Jedoch gibt es auf unserer Lernplattform psychologie-aufnahmetest.at Fragenpools, die basierend auf Gedächtnisprotokollen erstellt wurden und somit sehr, sehr nah an diese Fragen drankommen.

In den Theorie-Aufgaben ist jede Frage markiert, die in ähnlicher Form im vergangenen Aufnahmetest drangekommen ist, sodass du diese Inhalte besonders intensiv lernen kannst:

Im Methodik-Fragenpool wurden für jeden Aufgabentyp der Jahre 2021 und 2022 viele Übungsaufgaben erstellt, sodass du in diesen Aufgaben extrem sicher wirst.

Im Englisch-Fragenpool erhältst du sogar die originalen Texte der vergangenen sechs Jahre. Du erhältst also einen exakten Einblick, welches sprachliche Niveau von dir gefordert wird.

Die Verwendung dieser Fragenpools würden wir jedem empfehlen, der es mit dem Aufnahmetest ernst meint. Wer auf Übungsfragen bei der Prüfungsvorbereitung verzichtet, verzichtet gleichzeitig auf eine große Lernwirkung und auf eine erhöhte Vertrautheit mit den Aufgabenstellungen. Diese kann dir einen entscheidenden Vorteil beim Psychologie Aufnahmetest geben.

Shopping Cart